Hinterlasse einen Kommentar

Kurzadressen für DotNetNuke Website erstellen (kurze URLs)

Wer auf Broschüren, Visitenkarten oder einem Werbeplakat einen Link aufdruckt der beispielsweise direkt auf eine bestimmte Produkteseite führt, ist darauf bedacht, diesen möglichst kurz zu halten. Das könnte zum Beispiel so aussehen: www.2sic.com/dnn. Mit DotNetNuke sieht der Link aber normalerweise etwa so aus: www.2sic.com/Websites/dotnetnukecms.aspx.

Die Adresse zu lang, für den Druck und die manuelle Eingabe viel zu umständlich. Ein Webdesigner kann einen solchen Kurzlink / eine solche Umleitung über die web.config einfach selber einrichten. Wenn der Kunde selber eine Kurzadresse erstellen will hat er keine sinnvolle Lösung zur Hand.

In der Vergangenheit hatten wir ein Modul dafür im Einsatz, das leider ab der DotNetNuke Version 4.9 nicht mehr weiterentwickelt wurde. Verschiedene andere Module haben wir gesucht und getestet, erfüllt hat keines unsere Anforderungen.

Bis wir vor kurzem auf das Modul URL Search 6+ im DotNetNuke Store gestossen sind.
Die Beschreibung hat genau das versprochen was wir suchen und so habe ich das Modul für $20 gekauft und getestet.

Die Installation verlief reibungslos und ich konnte das Modul auf einer versteckten Seite einfügen.

Sobald das Modul eingefügt ist, erscheint eine Meldung das im IIS und der Webconfig der Pfad für die 404 Error Seite angepasst werden muss. (/DesktopModules/Optx_URLSearch/URLSearch.aspx)

Diese Anpassung ist notwendig damit das Modul die Anfragen für die Kurzadressen überhaupt erhält.

Nach dem die Konfigurationen gemacht sind und die Seite neugeladen wird, ist die Meldung weg und die Kurzadressen können eingerichtet werden.

Im linken Feld wird die eingehende Adresse erfasst und im rechten Feld Zieladresse, dann auf Add URL klicken und die Kurzadresse ist eingerichtet. Bei meinen Tests haben die Umleitungen jeweils einwandfrei funktioniert.

Fazit:

Das Modul macht einen guten Eindruck in der Bedienung und der Handhabung. Das Anpassungen am IIS und der Web.config nötig sind ist zwar unschön lässt sich aber kaum verhindern. Die Bedienung des Moduls ist selbsterklärend und gut beschrieben. Wodurch auch Kunden künftig selbständig Kurzadressen auf Ihrer DotNetNuke Webseite einrichten können.

Wir werden das Modul noch intensiver testen und berichten euch wie es sich im Live-Einsatz bewährt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: